zurück
Speicher & Solar | OEG 4flex® Heatpipe Solarröhre 02.12.2014

Learning by doing

Wie können Kunden besser unterstützt und die Beratung verbessert werden?

5 OEG Vertriebsmitarbeiter antworteten auf diese Frage: Learning by doing!

So wurde am vorletzten Freitag in die Hände gespuckt und mit einem OEG-Servicetechniker vor Ort eine 4flex® Solaranlage installiert.
Nach einer kurzen Einweisung wurde mit der Montage der Sparrenanker und Montageschienen auf dem Dach begonnen.
Ohne Probleme war dieses innerhalb kürzester Zeit erledigt und es konnte mit der Montage der 4flex®-Röhren begonnen werden. Nachdem die erste Röhre mit einer Schraube auf der Montageschiene befestigt worden war, konnten die anderen 2,2 kg leichten Röhren ruck zuck durch das einfache "Klick & Fit"-System auf dem Dach montiert werden - ganz ohne zusätzliches Werkzeug. Es mussten nur noch der Spirovent Solar Mikroblasenabscheider eingebaut, die Anschlusssets befestigt und das Solarwellrohr verbunden werden. Dann waren die Arbeiten auf dem Dach schon abgeschlossen.

Nach einer kurzen Kaffeepause ging es auf dem Dachboden weiter. Das Ausdehnungsgefäß und die Solarstation wurden montiert und mit der Solarleitung verbunden. Nachdem der Vordruck geprüft, auf 1,2 bar eingestellt und der Kollektor- und Speicherfühler verbunden wurde, konnte die Anlage mit der OEG Befüllstation befüllt werden. So blieb nur noch die Einstellung des OEG Reglers KS2W. Alle Beteiligten waren begeistert, wie unkompliziert die Parameter eingestellt werden konnten.
Dann der große Moment - Inbetriebnahme!

Alle Mitarbeiter waren stolz auf ihre erste selbstgebaute 4flex® Solaranlage und freuen sich schon auf das nächste Projekt "Learning by doing".

13.01.2015 09:15:08

Jörg Röper

Hallo liebes OEG-Team,

wurden die 4flex-Vakuumröhren absichtlich verkehrtherum aufs Dach montiert ?, da es für mich so aussieht als ob die dunkle Absorberfläche zum Dach hin ausgerichtet ist.

 

Mit freundlichem Gruß

 

Jörg Röper

Röper Solartechnik

de

OEG Logo

Hallo Herr Röper,

an dem Tag der Installation war strahlend blauer Himmel und Sonne.

Wenn die Röhren mit dem Absorber nach oben installiert worden wären, hätten sie sich während des Einbaus schon extrem erwärmt. Dieses kann dann bei Befüllung zu Dampf führen. Daher ist es immer besser, bei der Installation den Absorber zur Dachfläche zu drehen und bei Inbetriebnahme dann die Röhren richtig auszurichten. Das geht ja innerhalb von Sekunden.

09.01.2015 11:52:26

Markus Rübengrün

Ohne Sicherung auf dem Dach? Würde ich zwar auch so machen, aber als Beispiel-Fotos?

Viel Spaß mit dem Spirovent auf dem Dach, wenn die Anlage im Stillstand mal in Dampf geht. Dann ist die Flüssigkeit weg.

Der gehört in den Rücklauf zwischen Speicher und Pumpenstation, da wo am wenigsten mit Dampf zu rechnen ist.

de

OEG Logo

Hallo Herr Rübengrün,

wir müssen hier nicht mit Dampf rechnen, da dieses die 4flex® Heatpipe Röhre ist. Diese hat eine automatische Abschaltung bei 90°C und kann somit nicht im Stillstand in Dampf gehen.

06.01.2015 23:43:35

JOEL JANY

J'aimerais voir une photo qui montre comment on utilise l'aide au montage pour tubes(516000046),car je n'ai pas compris comment ça s'utilise.Je suis frappé par l'absence de sécurité.pour finir,je pense que c'est une très bonne initiative,qui pourrai être bien avec un support photos important.Cdr

 

 

fr

OEG Logo

Bonjour Monsieur Jany,

Vous trouverez ici une vidéo de l´aide au montage: